wiredonkeys folgen

Urban Mobility

E-Scooter und E-Bikes von TIER werden jetzt in mehr als 200 Städten in Google Maps angezeigt

Das ist eine vielversprechende Kooperation. Zumindest für TIER und für die Nutzer der E-Scoot und E-Bikes. Denn die Fahrzeuge werden in 207 Städten in 18 europäischen Ländern in der Google Maps App angezeigt. In Deutschland sind es 97 Städte.

Über die beliebte Navigations-App können Routen für die Fahrzeuge von TIER geplant werden. Entscheiden Nutzer sich für einen E-Scooter oder ein E-Bike, werden sie in die TIER-App weitergeleitet. So wird Google-Nutzern der Zugang zu einer weiteren umweltfreundlichen Alternative erleichtert. 

So können TIER-Fahrzeuge über Google Maps angezeigt werden
Die Kooperation von Google Maps und TIER ermöglicht es Nutzern bei der Routenplanung, TIER-Fahrzeuge in der Nähe anzeigen zu lassen. Neben der klassischen Route sowie der Wegbeschreibung und Entfernung zum E-Scooter oder E-Bike erhalten Nutzer Informationen zur Fahrtdauer, eine Einschätzung zum Preis sowie die Reichweite des jeweiligen Fahrzeugs. Unter der Registerkarte für Radwegbeschreibungen finden Nutzer die Option „TIER“ neben „Mein Fahrrad“. Mit einem Klick auf den TIER-Button zeigt Google Maps die nächstgelegenen verfügbaren E-Scooter und E-Bikes von TIER an. Um eine Fahrt hiermit beginnen zu können, werden Nutzer zur TIER-App weitergeleitet.          

Integration in weiteren Städten und Ländern europaweit
Die Integration der ersten TIER-Städte in Google Maps erfolgte bereits im Juli 2021. Die zu anfangs 42 Städte lagen in Deutschland, Finnland, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden und der Schweiz. In diesen Ländern sind zahlreiche neue Städte hinzugekommen. Zusätzlich ist das Angebot nun erstmals in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Irland, Israel, Italien, Niederlande, Slowakei, Spanien und Ungarn verfügbar. Insgesamt können damit in 207 Städten in 18 europäischen Ländern Routen mit E-Scootern und E-Bikes von TIER via Google Maps geplant werden.

Alexander Sprey, Senior Manager Market Development & Partner Strategy bei TIER„Die Integration der TIER-Fahrzeuge in Google Maps baut Barrieren ab und vereinfacht Nutzern im Rahmen ihrer Wegplanung den Zugang zu unseren Fahrzeugen. Menschen, die noch keine Erfahrung mit Mikromobilitätslösungen gemacht haben, zeigt sie unsere Fahrzeuge als Alternative zur gewohnten Fortbewegung an. Für alle Google-Maps-Nutzer wird es damit einfacher, bereits bei der Routenplanung Wege zu finden, nachhaltiger das gewählte Ziel zu erreichen.“

Quelle&Fotos: TIER Mobility

Meist gelesen

© 2019-2022 wiredonkeys.com. Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktabbildungen, Fotos, Produktnamen und Logos sind Eigentum ihrer entsprechenden Inhaber. wiredonkeys ist ein Blog von Zeitdeck Media I Impressum I Datenschutzerklärung