E-Scooter

Tier: Neuer E-Scooter und Netzwerk von Ladestationen

Das neue E-Scooter-Modell ermöglicht Nutzern die Batterien an Ladestationen, die TIER in allen europäischen Städten aufbaut in denen das Unternehmen aktiv ist, auszutauschen und im Gegenzug Freifahrten zu erhalten. Das Resultat ist ein noch nachhaltigerer Betrieb, der einen Großteil des zusätzlichen Verkehrs, der bisher mit dem Betreiben von E-Scooter-Flotten verbunden waren, beseitigt und die Kosten für das Aufladen der Flotten währenddessen ebenfalls stark reduziert. Die Vision von TIER ist es, die gleiche austauschbare Batterie für jegliche Fahrzeuge des Unternehmens einzuführen, sodass diese in Zukunft alle über das gleiche Ladenetzwerk betrieben werden können. 

Die Ladestationen, die sich in Lebensmittelgeschäften, Cafés und anderen Partnerstandorten befinden, sind vollautomatisch und erfordern keine Beaufsichtigung durch Personal, sondern können einfach an das Stromnetz angeschlossen werden ohne die Notwendigkeit einer aufwändigen Installation. Das Aufstellen einer Ladestation ist für die Partner mit keinerlei Kosten verbunden, da TIER auch den gesamten Strom bezahlt. Gleichzeitig bringt es Partnern neue Kunden, steigert den Umsatz  und reduziert den CO2-Fußabdruck der Kundschaft, was den Standorten wiederum hilft, die eigenen Klimaziele zu erreichen. Die verwendete Ladetechnologie wurde von dem in London ansässigen Hardware-Startup Pushme entwickelt, das TIER Anfang des Jahres übernommen hat.

Dies ist ein entscheidender Schritt in der elektrischen Revolution von TIER zur Verbesserung der Mobilität. Es ist unser klares Ziel, dass das Ladenetzwerk in Zukunft nicht nur unsere E-Scooter, sondern alle Fahrzeuge unserer Flotte versorgen wird.“

Die neuen E-Scooter werden zunächst ab 01. September in Tampere, Finnland, eingesetzt, wo eine 1.000 Fahrzeuge starke Flotte von einem Netzwerk von 50 Ladestationen versorgt wird. Aufgrund der extrem hohen Nachfrage konnten im Auswahlverfahren nicht alle Interessenten berücksichtigt werden. Das neue Scooter-Modell sowie die Ladeinfrastruktur, die aus an verschieden Orten in der Stadt verteilten Stationen besteht, soll in den Folgemonaten in allen europäischen Ländern, in denen TIER aktiv ist, eingeführt werden. Um diesen Plan bis Ende 2021 zu erfüllen, sucht hierfür nach Partnern für den Aufbau des Netzwerks. Interessenten erhalten hier mehr Informationen und können ihre Daten hinterlegen.

Die neuesten Features, mit denen das Berliner Unternehmen seine E-Scooter ausgestattet hat, festigen seine Position als Innovationsführer und nachhaltigster sowie sicherster Betreiber in der Branche: ein faltbarer Helm und Blinker am Lenker und hinteren Kotflügel, die anderen Verkehrsteilnehmern deutlich die Richtung des Fahrers signalisieren. Dies ergänzt die zuvor von TIER entwickelten Sicherheitsmerkmale, darunter das größte Vorderrad der Branche, eine breitere Fußplatte, eine doppelte Federung, ein Doppelständer und doppelte Trommelbremsen für stabiles Fahren auf unebenem Untergrund oder unter rutschigen Bedingungen.


Weitere Beiträge

Keine Kommentare

Kommentieren