wiredonkeys folgen

Urban Mobility

Funktioniert Mikromobilität am Stadtrand?

E-Scooter, E-Bikes, Car-Sharing. Das alles kennt man in der Berliner City. Aber je weiter man sich aus dem Stadtzentrum entfernt, desto dünner wird das Netz der Mobilitätsangebote. Im Bereich der Micromobilität gibt es jetzt einen Feldversuch der TH Wildau und Bolt.

Bolt untersucht in den kommenden neun Monaten in Kooperation mit den Bezirken Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg die Nutzung von Mikromobilität am Stadtrand von Berlin. Gemeinsam mit der BMDV-Stiftungsprofessur Radverkehr der TH Wildau startet das Unternehmen drei Reallabore, die das Potenzial von geteilten E-Scootern und E-Bikes für die erste und letzte Meile sowie als Zubringer zum ÖPNV testen sollen. Micromobility-Sharing-Systeme sind inzwischen fester Bestandteil insbesondere des innerstädtischen Verkehrs. Allerdings gibt es weiterhin offene Fragestellungen zur Wirtschaftlichkeit und zur notwendigen Ausgestaltung des Angebots in den Stadtrandlagen. Diese Fragestellungen sollen in der Studie von Bolt und der TH Wildau erforscht werden.

Insbesondere soll dabei untersucht werden, welche Rahmenbedingungen es für die optimale Einbettung von geteilter Mikromobilität in das Verkehrsgefüge in Stadtrandlagen benötigt, damit diese nachhaltig ihr Potenzial entfalten kann. Durch die gemeinsame Studie erwartet Bolt deutlich besser gesicherte Forschungsergebnisse für Verkehrsplanung und -politik, auch über Berlin hinaus. Schon bei der Planung arbeitet Bolt daher eng mit den involvierten Bezirken zusammen.

Quelle: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Foto: Bolt

Meist gelesen

© 2019-2022 wiredonkeys.com. Alle auf diesen Seiten verwendeten Markenzeichen, Produktabbildungen, Fotos, Produktnamen und Logos sind Eigentum ihrer entsprechenden Inhaber. wiredonkeys ist ein Blog von Zeitdeck Media I Impressum I Datenschutzerklärung