E-Scooter

TIER nutzt E-Cargo Bikes von VOWAG für mehr Nachhaltigkeit

Im Zuge der wechselbare Akkus der TIER E-Scooter und auch der Elektroroller, ist es nicht zwingend mehr nötig die Fahrzeug einzusammeln und aufgeladen wieder im Verleihgebiet zu platzieren. Es reicht der Austausch der Akkus direkt am Fahrzeug. Somit benötigt TIER deutlich weniger Platz und kann somit auf wesentlich nachhaltigere Servicefahrzeuge zurückgreifen.

Deshalb setzt TIER ab sofort für den operativen Support auf E-Lastenräder des Typs CARGO M der VOWAG GmbH. Insgesamt wurden 38 eigens im TIER-Design gebrandete VOWAG E-Lastenräder bestellt. In Deutschland sollen davon bis zum Ende des Jahres 30 Fahrzeuge für den operativen Support zum Einsatz kommen.

Fotos: TIER

Die Zusammenarbeit zwischen VOWAG und Tier ist ein weiterer Schritt der Reduzierung der Betriebs- und Transportemissionen. Die Verwendung von Elektrofahrzeugen zum Aufladen und zur Wartung der Flotte ist Teil der Selbstverpflichtung zu einem höheren Niveau an Nachhaltigkeitsstandards und -Praktiken in der E-Scooter Branche. Bisher war ein Umstieg auf Lastenräder im urbanen, operativen Geschäft jedoch nur partiell möglich, da die Lade- und Transportkapazitäten begrenzt waren. Mit dem CARGO M Schwerlastenrad lassen sich nun bis zu 500kg mühelos transportieren – auch starke Steigungen sind mit schwerer Zuladung problemlos möglich.

Sven Knorr, Geschäftsführer von VOWAG erklärt: „Unser E-Lastenrad CARGO M ist nicht nur ein echtes Kraftpaket, sondern auch flexibel einsetzbar und somit perfekt geeignet als neue Mobilitätslösung im Bereich urbaner Logistik. Mit unserem CARGO M haben wir mit einer möglichen Zuladung von bis zu einer halben Tonne im Bereich der Lastenräder neue Maßstäbe gesetzt. Nicht zuletzt bedeutet jeder ersetzte Transporter mit Verbrennungsmotor eine weitere Entlastung für die Städte und deren Einwohner. Wir freuen uns sehr auf die langfristige Zusammenarbeit mit TIER in mehr als 21 deutschen Städten.“

Fotos: TIER



Die E-Lastenräder von VOWAG mit einer Nutzlast von maximal 500 kg und einer Reichweite von rund 70 km, sollen TIER im innerstädtischen Verkehr nicht nur beim Aufladen und der Wartung der E-Sharing-Flotte helfen. Sie dienen in erster Linie der Vermeidung und Reduzierung von Emissionen in den Städten und stellen damit einen weiteren Meilenstein in der Nachhaltigkeitsstrategie von TIER dar.

“Die Lastenrädern von VOWAG bieten dank der maßgeschneiderten Lösung alles, was wir für den täglichen Betrieb unserer E-Scooter-Flotte benötigen und sorgen dafür, dass unsere Mitarbeiter schnell und effizient durch den Stadtverkehr kommen”, sagt Jan Halberstadt, General Manager Deutschland bei TIER. “Im Zusammenspiel mit unserem dezentralen Netzwerk von Ladestationen und den austauschbaren Batterien unserer E-Scooter können wir so Emissionen weiter reduzieren und vermeiden.”


Weitere Beiträge