E-Scooter

TIER Mobility zieht positive Bilanz nach einem Jahr Betrieb in Deutschland

TIER Mobility zieht nach einem Jahr Betrieb in Deutschland Bilanz und blickt auf erfolgreiche zwölf Monate zurück, in denen das Berliner Unternehmen seine Position als deutscher und europäischer Marktführer ausbauen konnte.

Am 22. Juni 2019 startete TIER an nur einem Tag in acht deutschen Städten gleichzeitig – in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Münster und Bonn. Ein Jahr später hat das Berliner Unternehmen seine Präsenz in Deutschland auf 38 Städte ausgeweitet und konnte bundesweit bereits über 11,5 Millionen Fahrten verbuchen. Während zuletzt andere Anbieter von E-Scootern ihre Flotten aus den Städten abziehen mussten, konnte TIER auch während der aktuellen Corona-Krise den Betrieb nicht nur aufrechterhalten, sondern in weitere Städte expandieren und im Rahmen des eigens ins Leben gerufenen TIER Heroes-Programm über 1,5 Millionen Freiminuten an Menschen in systemrelevanten Berufen vergeben zu haben.

TIER blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, indem wir unsere Position als deutscher und europäischer Marktführer behaupten und sogar sukzessive ausbauen konnten. Gemeinsam mit unserem zwischenzeitlich über 500 Personen starken Team haben wir nicht nur unseren Service weiterentwickelt, sondern optimieren fortlaufend alle unsere Geschäftsabläufe, sodass wir mittlerweile nahe an der Gesamtrentabilität des Unternehmens arbeiten.

Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von TIER Mobility

Ein weiterer wichtiger Schritt für TIER beim Aufbau einer verkehrsmittelübergreifenden Plattform wurde zudem Anfang Mai 2020 erreicht, als zusätzlich zum E-Scooter-Angebot die zuvor von Coup erworbenen E-Mopeds wieder auf die Straßen gebracht wurden. Das multimodale Angebot ist bisher in Berlin, Köln und München verfügbar. 


Weitere Beiträge

Keine Kommentare

Kommentieren