E-Scooter

Tier rüstet E-Scooter mit austauschbaren Akkus aus und verkauft seine alten Modelle im Online Shop

Na Sowas. Gerade noch darüber berichtet, dass nach Willen der deutsche Politik zukünftig E-Scooter mit fest verbauten Akkus von den Straßen verschwinden sollen, lese ich das Tier seine Flotte auf eben dieses Feature umbaut.

Foto: Tier

In Paris hat man bereits damit begonnen und 200 neue Modelle mit eben diesen austauschbaren Akkus an den Start gebracht und will in den kommenden Monaten die gesamte Flotte austauschen. Das ganze natürlich mit dem Vorteil, dass man künftig die Geräte nicht mehr zahlreich abholen und irgendwo aufladen muss, sondern mit speziellen Transportern lediglich die Akkus vor Ort austauscht und die leeren wieder direkt im Transporter laden kann. Der wiederum soll ein Gasgetriebenes Fahrzeug sein.

Man hört also zu im Hause Tier.

Ziel soll es sein innerhalb eines Jahres ein CO2 Neutrales Unternehmen zu sein.

Damit aber nicht genug. Es gibt noch eine weitere Änderung, die die Sicherheit betrifft. Die neuen Scooter bekommen ein größeres Vorderrad, was die Stabilität, gerade im Herbst und Winter verbessern soll.

Die “alten” Roller sollen übrigens als Refurbished, also runderneuerte E-Scooter in den normalen Handel gehen. Für 699 EUR kann einer der ersten deutschen E-Scooter bald bei Dir zuhause stehen.


Weitere Beiträge

  • E-Scooter: Der Winter kommt - wiredonkeys.com
    26. Oktober 2019 at 13:06

    […] Das können sich die hiesigen sharing Anbieter von E-Scooter finanziell eher nicht erlauben. Also hoffen sie zum einen darauf, dass der Winter 2019 mindesten ein so lauer wird wie die letzen Jahre, zum anderen arbeitet zum Beispiel der Anbieter TIER an einer für die rutschige Jahreszeit angepasste E-Scooter Version. […]