E-Bike

Amo – Das erste E-Bike vom Motorradspezialist MV Augusta

Wem das Cowboy zu unsportlich ist und die sportlichen E-Bikes zu schwer und klobig findet, für den gibt es jetzt ein neues E-Bike aus dem Hause MV Augusta. Amo heißt es, gibt es in den beiden Varianten RC und RR und sieht einfach mal sehr, sehr gut aus.

Der USP des Amo ist sicherlich sein geringes Gewicht von gerade mal etwas mehr als 15 Kg. Und auch optisch unterstreicht das klare, puristische Design ohne jeglichen Hinweis, dass es sich hier um ein E-Bike handelt, den sportlichen Look.

Dafür gibt es natürlich auch klare Abstriche beim Komfort. Der Mahle Motor mit einem Drehmoment von gerade mal 40 Newtonmeter, einem Panasonic Akku mit geringen 75 Kilometern Reichweite und das Fehlen einer Schaltung.

Dafür aber wird das Amo aber mit hydraulischen Magura Scheibenbremsen und einem Gates Riemenantrieb ausgestattet. Während das Amo RR das standard Modell ist, bekommt das RC als limited Edition (200 Exemplare) auch noch Laufräder aus Carbon spendiert. Das hat allerdings auch seinen Preis. Stolze 4.100 EUR Einstiegspreis. Das Amo RR kommt schon ab 3.075 EUR in den hauseigenen OnlineShop.

Dafür aber gibt es auf jeden Fall ein sportliches E-Bike in anspruchsvollem Design.


Weitere Beiträge