E-Motorräder

Harley Davidson E-Motorrad LiveWire ein Ladenhüter?

Als Harley die LiveWire vorstellte, war das schon eine kleine Sensation. Steht doch die Marke für satten Sound und fette Bikes. Aber in Zeichen von Klimaschutz sollte das der richtige Move sein um endlich auch wieder die junge Zielgruppe für die Traditionsmarke zu begeistern.

Foto: Harley Davidson

Das Problem hierbei ist aber, Harley Davidson ist Harley Davidson. Und das steht nunmal nicht für günstige Preise. Und somit sind sie Käufer der LiveWire wiedermal eher die älteren, Besserverdienenden Biker.

Wenn man zudem mal schaut, dass das E-Motorrad fast soviel kostet wie ein Tesla 3, dann kann man verstehen warum das nicht der große Wurf war.

via Manager Magazin


Weitere Beiträge

  • Harley Davidson weiter unter Strom | wiredonkeys.com
    21. Januar 2020 at 7:29

    […] wenn die LiveWire ein Ladenhüter mit technischen Schwierigkeiten ist und auch irgendwie die angepeilte Zielgruppe verfehlt hat, geht […]